Ideen, die alles verändern

Willkommen zu LAMY specs Vol. 3. Lesen Sie hier, was Sie in der neuen Ausgabe erwartet.

Schön ist, was funktioniert – „form follows function“. So lautete die Maxime des Bauhauses, das 1919 in Weimar gegründet wurde. Wenngleich es nur 14 Jahre lang bestand, hat das Bauhaus nachhaltigen Einfluss auf nachfolgende Generationen ausgeübt: in der Architektur, in der Kunst, im Design. Anlässlich seines bevorstehenden Jubiläums blicken wir in Ausgabe von LAMY specs auf die legendäre Gestaltungsschule – und die Fortsetzung ihrer Ideen bis in die Gegenwart.

Auch die Design-Philosophie von Lamy hat ihren Ursprung im Bauhaus. Mit dem LAMY 2000 hielt sie 1966 Einzug in unsere Produktgestaltung. Seitdem ist sie stilprägend für alle Schreibgeräte von Lamy. Sie beruht auf der Überzeugung, dass die Funktion die Form bestimmt; und jene sollte stets klar, reduziert und frei von überflüssigen Details sein.

Das beste Beispiel hierfür ist der LAMY dialog 3. Von außen ist ihm nicht anzusehen, welch komplexe Technik in ihm steckt: Feder und Clip lassen sich bei dem kappenlosen Füllhalter mit einer einzigen Drehung versenken. Eine bislang einzigartige technische Lösung. Gestaltet wurde der LAMY dialog 3 von Franco Clivio, der für und mit Lamy auch den Taschenkugelschreiber LAMY pico entwickelte – „die schönste Aufgabe, die ich in meinem Leben bekommen habe“. Wie ausgerechnet ein Flohmarktfundstück ihn auf die Idee brachte, erzählt der Designer im Interview.

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre!

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns!
specs@lamy.de

Teilen
100 Jahre Bauhaus
Nächster Artikel

100 Jahre Bauhaus